Teilnahmeberechtigt sind Blasorchester jeglicher Art unabhängig von der Anzahl ihrer Mitwirkenden, die aber Laienmusiker sein sollten. Jedes Blasorchester kann nur bis zu maximal 10% der Gesamtmitgliederzahl des Ensembles Berufsmusiker einschließen. Der Wettbewerb ist für folgende fünf Kategorien ausgeschrieben: Höchststufe, Oberstufe, Erste, Zweite und Dritte Kategorie.

Die teilnehmenden Blasorchester müssen das Pflichtstück der gewählten Kategorie und ein frei gewähltes Stück vorführen.

Die Jury besteht aus international anerkannten Persönlichkeiten aus dem Musik- und Blasorchester Bereich; die Bewertungskriterien sind folgende: Intonation, Qualität und Ausgeglichenheit des Klanges, Technik und Artikulation, Zusammenspiel und Rhythmik, Künstlerischer Ausdruck und Dynamik, Interpretation.

Für jede Kategorie des Flicorno d’Oro, gemäß der erzielten Ergebnisse können drei Preise (erste, zweite und dritte Preis) vergeben werden. Das Blasorchester, mit der höchste Punktzahl – mehr als neunzig Punkten – erhält den Trofeo Flicorno d’Oro.

Es ist möglich in der Freien Kategorie außer Konkurrenz teilzunehmen. Die teilnehmenden Blasorchester in der Freie Kategorie müssen zwei frei gewählte Stücke auf Originalpartituren vortragen; sie bekommen privat ein schriftliches Urteil von einer internationalen anerkannten Jury mit künstlerischen und technischen Bemerkungen und eine Vorausscheidung, so dass ihr eigenes Niveau in Bezug auf die sechs Kategorien des Flicorno d’Oro erkenntlich wird.
In dieser Kategorie sind keine Geld- und Sachpreise vorgesehen.